Wall Street Stuff – Börse und Wirtschaft

Auf Wall Street Stuff gibt es

  • Bücher über Börse und Finanzen,
  • Filme rund um die Wall Street und Wirtschaft,
  • viele Geschenkideen für Börsianer,
  • hilfreiche Artikel für den Einstieg in die Börse,
  • sowie spannende Fakten über Börsengurus und
  • demnächst noch viel mehr.

Bücher über Börse und Finanzen

Filme rund um die Wall Street und Wirtschaft

Der Börsencrash

Geschenkideen für Börsianer

Warum wir die Börse lieben.

Während es nie Spaß macht Geld zu verlieren, erinnerte uns ein Chartbild, Kursticker oder ein Dividendenertrag auf dem Konto daran, warum wir die Börse lieben. Mr. Market ist im Grunde eine verrückte Person, die stolz darauf ist, Leute auf einer konsistenten Basis zu frustrieren. Jeder Investor spürt irgendwann den Zorn des Marktes. Es besteht immer die Möglichkeit, dass die Anleger auf der Stelle treten.

Die Börse befindet sich immer irgendwo im Kontinuum von Gier, Angst, Selbstgefälligkeit, Panik oder Euphorie, aber es ist schwer zu erraten, wo und wann sich die Stimmung von einem zum anderen verschiebt.

Der Aktienmarkt verfolgt auf lange Sich die Fundamentaldaten – Unternehmensgewinne, Dividenden und das Wachstum in der Wirtschaft in gewissem Maße, aber auf kurze Sicht ist es wirklich nur ein riesiges Experiment in menschlichem Verhalten und Emotionen.

Wenn die Geldverdienen- oder Verlustfunktion des Marktes weggenommen wird, ist es wirklich ein faszinierendes System. Manchmal fragen wir uns immer noch, wie alles funktioniert. Es basiert auf Vertrauen, denn niemand weiß wirklich, was dieses Zeug mit einer gewissen Genauigkeit wert ist. Wenn sie das täten, würden wir nicht täglich 200 Millionen Aktien am DAX allein hin und her handeln.

Es gibt diejenigen, welche die Billionen-Bewertung von Apple rechtfertigen, oder gar noch als unterbewertet sehen. Dann gibt es noch diejenigen, die nach der ersten (möglichen) anstehendem Börsencrash-News alles verkauft hatten.

Der Grund, warum der Markt funktioniert, liegt darin, dass es sich um eine Sammlung unterschiedlicher Meinungen handelt, die immer im Widerspruch zueinander stehen. Die Anleger können sich nie auf etwas einigen. Es gibt einen Käufer für jeden Verkäufer, sagen sie an der Börse. Der Markt bietet Kapital für Unternehmen, aber auch eine sehr heterogene Gruppe von Händlern, Einzelpersonen, Institutionen, Spekulanten und Börsenpunks.

In unserer vollends digitalisierten Welt, konnte man nie mehr als je zuvor diese Meinungen inEchtzeit und 24 Stunden langen in Börsen-Netzwerken, Finanz-Websites, Blogs, Twitter und anderen Social-Media-Plattformen sehen.

Wir wissen nie wirklich den wahren Grund für die Bewegungen auf dem Markt. Es gibt jeden Tag legitim klingende Gründe, um die Marktbewegung an den Börsen zu erklären, aber sie scheinen sich ständig zu ändern. Von einem Tag auf den anderen sind es andere Dinge, die für Investoren und Börsianer wichtig sind. Am nächsten Tag sind die Gründe zuvor nicht mehr im Gedächtnis-Depot.

Die Psychologie der Massen ist an der Börse der wichtigste Aspekt, den Anleger verstehen müssen. Die Wirtschaft, die Märkte und die Unternehmen ändern sich und entwickeln sich ständig weiter. Es kommt hinzu, dass sich die Anleger selbst immer wieder mit divergierenden Strategien, Motiven, Anreizen und Zielen verändern.

Die Börse wird somit immer und ewig interessant sein, weshalb wir sie so lieben.